Presse

15.380 Stimmen: Das ist Euer Erfolg!

Bei der Nationalratswahl am 29. September haben mir 15.380 Menschen österreichweit ihr Vertrauen und ihre Stimme auf der Bundesliste gegeben. Dazu kommen noch 1.328 auf der Landesliste Salzburg und 1.125 auf der Bezirksliste Salzburg Stadt hinzu – also insgesamt rund 18.000 Vorzugsstimmen. „Salzburger Gemeinderat liefert Vorzugsstimmen-Sensation“ titelte dazu eine österreichweite renommierte Tageszeitung. Aber nicht ich habe die Sensation geliefert, sondern …

weiterlesen

Offener Abschiedsbrief an Strache

Sehr geehrter Herr Strache, ich bin mir dessen bewusst, dass Sie derzeit andere Sorgen haben werden, als mir zu antworten, aber es war mir trotzdem ein Anliegen zum Ende Ihrer politischen Karriere hin, an Sie ein paar Worte zu adressieren. Sie haben die FPÖ in den letzten Jahren geprägt wie kein anderer. Strache war die FPÖ und die FPÖ war …

weiterlesen

Erla & das Tierschutzvolksbegehren

Das ist meine „älteste“ Freundin Erla. Wir kennen uns nämlich seit über 25 Jahren (ich fühle mich alt, während ich diesen Satz schreibe 🤨). Wir sind gemeinsam im Gymnasium gewesen und sie ist nicht nur eine gute Freundin, sondern auch eine starke Frau, die aus ihrer Meinung keinen Hehl macht und für ihre Überzeugungen kämpft. Zu Erla’s Überzeugungen gehört unter …

weiterlesen

Wenn Strache Weihnachten abschafft

Es gehört ja zum populistischen Einmaleins, den Teufel an die Wand zu malen und Katastrophen vorherzusagen, die meistens überhaupt nicht existieren und nie eintreten. Fakten und Tatsachen spielen in diesem politischen Konzept, wenn überhaupt, nur eine äußerst kleine Rolle. Es geht nämlich bei dieser Form der Politik darum, bei jeder Gelegenheit und um jeden Preis, die Ängste der Menschen zu …

weiterlesen

Rassismus über den Tod hinaus

Hass kennt scheinbar keine Grenzen und auch keinen Respekt vor dem Leben oder dem Tod. Im deutschen Northeim wurde der muslimische Teil des Friedhofs geschändet. Auf die Grabsteine der verstorbenen Musliminnen und Muslime wurden mit Spraydosen Nazi-Symbole geschmiert. Die Botschaft dahinter ist klar, ihr seid hier nicht Zuhause, weder im Diesseits noch im Jenseits. Man fragt sich natürlich, wie hasserfüllt …

weiterlesen

Populismus um jeden Preis

Mittlerweile lassen die Regierungsparteien kaum eine Chance aus, sich auf dem Rücken von Minderheiten zu profilieren. Das letzte Paradebeispiel dafür liefert der Vize-Kanzler auf seiner Facebook-Seite. Strache kündigt in einem Beitrag an, dass die Bundesregierung die Familienbeihilfe für im Ausland lebende Kinder kürzen wird. Dadurch sollen 100 Millionen Euro eingespart und für Kinder und Familien in Österreich verwendet werden. Als …

weiterlesen

Eine Frage der Perspektive

Eine Frage der Perspektive

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass der Schlüssel für viele politische Problemstellungen das Vorhandensein von Perspektiven ist. Unabhängig davon, ob man jung oder alt, Mann oder Frau, Einheimischer oder nicht ist, die Menschen benötigen Perspektiven. Sie brauchen einen Grund morgens aufzustehen, sich die Ärmel hochzukrempeln und für sich und die Gesellschaft etwas zu schaffen. Daher ist es einer der zentralsten …

weiterlesen

Forderungen der Schallmooser Bevölkerung an Stadtregierung übergeben

   Wie versprochen haben GR Hannelore Schmidt und ich die Forderungen, die von den Anrainerinnen und Anrainern im Rahmen der Diskussion im Hans Lechner Park erarbeitet worden sind, in einem Brief an die Stadtregierung übergeben. Leider waren urlaubs- und terminbedingt nicht alle Mitglieder der Stadtregierung anwesend. Wir haben dennoch unsere Lösungsvorschläge in deren Regieriungsbüros abgegeben und uns wurde versprochen, dass man …

weiterlesen

#SicherimPark: Anrainer-Veranstaltung in Schallmoos voller Erfolg!

Als langjähriger Schallmooser freue ich mich sehr, dass die Veranstaltung rund um den Dr. Hans-Lechner-Park in Schallmoos ein voller Erfolg war.  Gemeinsam mit GR Hannelore Schmidt haben wir eine Initiative gestartet, um die Probleme in Schallmoos anzusprechen und gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Lösungen zu finden. Rund 70 Anrainnerinnen und Anrainer beteiligten sich an der gestrigen Diskussion und es …

weiterlesen

Offener Brief an Bundeskanzler Kurz & Bundesminister Faßmann zu „Ghettoklassen“

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, lieber Sebastian! Sehr geehrter Herr Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Faßmann! Im Rahmen einer Online-Petition haben sich rund 2.000 Personen gegen die Einführung der sogenannten „Deutschförderklassen“ deklariert. Die Trennung von Kindern mit unzureichenden Deutschkenntnissen von ihren gleichaltrigen Schulkollegen führt nämlich zu nichts anderem als einem Zweiklassen-Bildungssystem, das lediglich dazu dient, in jungen Jahren die Kinder auszusortieren. Die Segregation …

weiterlesen